FREIE PLÄTZE: 1 Platz für 45 Std., 1 Platz 35 Std. ab 2021

Meine Tagespflegestelle ein Or

Meine Tagespflegestelle ein Ort um groß zu werden

Die Tagespflege findet in einer eigens dafür eingerichteten Wohnung statt. Die kindgerechte und natürlich rauchfreie Wohnung befindet sich im Erdgeschoss unseres Hauses und ist ca. 65 qm. groß. Es gibt dort ein großes Spielzimmer mit verschiedenen Spielangeboten, ein luftiges Schlafzimmer mit Kuschel- und Wickelecke, eine geräumige Küche mit großem Esstisch, ein großes Bad und eine Diele. Rauchmelder und Erste-Hilfe Kasten gehören ebenfalls zur Ausstattung. Unsere private Wohnung ist eine Etage darüber, wird aber nicht für die Tagespflege genutzt. Die Wohnung ist ebenerdi und ohne Treppen. Auf der angrenzenden Terrasse mit kleiner Wiese können die Kinder Bobbycar fahren, im Sandkasten spielen, verstekcen und fangen spielen, rutschen, toben und laufen. Hier plane ich ebenfalls mit den Kindern einen kleinen "Naschgarten" anzulegen.

Gleich hinter unserem Haus bieten sich Wiesen, Felder und Wälder für ausgiebige Spaziergänge und kleine "Forschungsreisen" an. Ein Spielplatz befindet sich ebenfalls in der Nähe. Auch werden wir mal den Bauern um die Ecke besuchen um seine Kälbchen zu füttern.
Wenn es das Wetter erlaubt, werden wir auch regelmäßig Ausflüge zu meinen Eltern machen, die eine große Streuobstwiese und einen Hühnerstall besitzen.

Meine persönlichen Leidenschaftgen liegen im musisch-künstlerischen Bereich wie Malen, Basteln mit Nautrmaterialien, Singen und Musizieren. All diese Dinge werden immer wieder im Tagesablauf integriert werden.

Ein Tag in meiner Tagespflegestelle

Meine Tagesplegestelle bietet 5 Vollzeitbetreuungsplätze für Kinder im Alter von 0-3 Jahren an.

Meine Öffnungszeiten sind von Montags-Freitags von 5.30 Uhr bis 16.00 Uhr.
Nach Absprache sind auch längere und Übernachtungsbetreuuung möglich.
Es besteht ebenfalls die Möglichkeit ihr Kind morgens im Schlafanzug zu bringen. Ich werde ihr Kind dann je nach Uhrzeit noch mal zum Schlafen legen oder ihm etwas vorlesen oder wir bereiten schon mal das Frühstück für die anderen Kinder vor. An den gesetzlichen Feiertagen bleibt die Tagespflegestelle geschlossen.

Ich nehme 30 Tage Urlaub im Jahr. Die Urlaubszeiten werde ich rechtzeitig zu Beginn eines jeden Jahres bekanntgeben.

Ein Tag in meiner Tagespflege kann wie folgt aussehen (Beispiel):

5.30 Uhr - 9.00 Uhr          Kinder werden gebracht, Freispiel
8.00 Uhr - 8.30 Uhr          Frühstück
8.30 Uhr - 11.00 Uhr        Freies Spiel drinnen oder draußen im Garten oder auf dem Spiel.
9.40 Uhr                           Zwischenmahlzeit
11.00 Uhr - 11.30 Uhr      Kreisspiele, Bewegungs- oder Singspiele
11.30 Uhr - 12.30 Uhr      Mittagessen und fertig machen für Mittagsruhe
12.30 Uhr - 13.00 Uhr      Geschichten vorlesen
13.00 Uhr - 15.00 Uhr      Mittagsruhe
15.00 Uhr - 16.00 Uhr      Freies Spiel drinnen oder draußen

Ruhezeit
In der Zeit zwischen 13.00 -15.00 Uhr halten die Tageskinder bei mir ihren Mittagsschlaf. Die Kinder schlafen im eigens dafür eingerichteten Ruheraum. Jedes Kind hat sein eigenes Bettchen sowie Bettwäsche. Jedes Kind bekommt sein Kuscheltier, Schnuller, Schnuffeltuch oder was es sonst so zum Einschlafen braucht un ich lese eine Gute-Nacht-Geschichte oder singe ein Schlaflied vor. Manchmal läuft im Hintergrund leise Entspannungsmusik. Sollte ein Kind nicht schlafen können, hat es die Möglichkeit sich in der Küche leise mit Malen, Bücher anschauen etc. zu beschäftigen.

Ernährung
Ich biete den Kindern eine gesunde, ausgewogene Mischkost. Es wird jeden Tag frisch gekocht mit viel gesundem Gemüse, auch aus dem eigenen Garten. 1-2 mal die Woche gibt es Fleisch und 1 mal Fisch. Gesunde Rohkost und Obst als Zwischenmahlzeit sowie Saftschorlen, Tee und Wasser stehen den Kindern jederzeit zur Verfügung. An Geburtstagen und Weihnachten bakcen wir Kuchen und Plätzchen, ansonsten versuche ich bei der Ernährung weitgehend auf Süssigkeiten zu verzichten.

Die Vernetzung der Kindertagespflege und der Austausch mit anderen Gruppen

Auch wenn viele Tagesmütter und Tagesväter allein oder zu zweit arbeiten, sind sie untereinander gut vernetzt. Regelmäßige Treffen, etwa bei Fortbildungsangeboten, fördern den Kontakt. Daraus entsteht ein reger und beständiger Austausch von Erfahrungen. Im Krankheitsfall können auf diesem Wege auch Vertretungen für die Kindertagespflegeperson organisiert werden. Auch die Kinder profitieren von der Vernetzung der Tagesmütter und Tagesväter.

Bei Ausflügen oder Spaziergängen kommt es häufig vor, dass sich verschiedene Gruppen begegnen und der Kreis der Kinder für eine gewisse Zeit deutlich vergrößert wird. So lernen sie neue Spielkameraden kennen und können die in der eigenen Gruppe erworbenen sozialen Fähigkeiten über den vertrauten Personenkreis hinweg zur Anwendung bringen.